kinderambulatorium-margareten-impfung-corona

Informationen zu den Corona-Impfstoffen

Täglich erreichen uns im Kinderambulatorium besorgte Fragen zur Corona-Impfung. Einige Themen sind durch Sachverständige beantwortet, zu anderen gibt es noch keine eindeutigen Aussagen.

Bei uns finden Sie Antworten auf die häufigsten gestellten Fragen:

  • Welche Impfstoffe sind vom Österreichischen Gesundheitsministerium zur Impfung gegen Corona freigegeben?
  • Wie unterscheiden sich die freigegebenen Impfstoffe in ihrer Wirkung?
  • Gibt es Nebenwirkungen? Kann man dadurch sterben oder Hirnschäden erleiden?
  • Gibt es klinische Studien für die zugelassenen Impfstoffe?
  • Waren die Phasen in der Entwicklung ausreichend lang, um sichere Corona-Impfstoffe zu erhalten?
  • Ist der Impfstoff für Kinder und Schwangere zugelassen?
  • Soll ein an COVID-19-Erkrankter geimpft werden?
  • Wie oft muss man sich Impfen lassen?
  • Kann ich nach der Impfung trotzdem erkranken?
  • Kann ich nach Erhalt der Impfung mich wieder ohne Maske frei bewegen und ohne Einschränkungen reisen?

Zusammenfassung zu den wichtigsten Punkten nach dem aktuellen Stand der Erkenntnisse:

In Österreich sind folgende Impfstoffe zugelassen:

BionNTech/Pfizer (Deutschland)

  • Effektivität bis zu 95 %
  • gute neutralisierende Wirkung auf die Mutanten des COVID-19-Virus
    (noch nicht durch Studiendaten offiziell abgesichert). Dieser Impfstoff wird über die mRNA des Virus hergestellt. Unsere körpereigene DNA wird dadurch nicht verändert. Vielmehr wird unser Immunsystem dazu angeregt, Abwehrkräfte gegen das Covid-19-Virus aufzubauen.

AstraZeneca (England)

  • Effektivität bis zu 82 %
  • signifikant geringere Wahrscheinlichkeit eines schweren Krankheitsverlaufes
  • gute Wirksamkeit gegen die Mutante aus England beobachtet

Weitere Artikel

kinderambulatorium-margareten-logopaedie

Was ist die Logopädie?

Was ist die Logopädie? Logopädie ist eine medizinisch-therapeutische Fachdisziplin, welche sich mit Beeinträchtigungen der Sprache, des Sprechens, der Atmung und des Schluckens, der Stimme sowie des Hörvermögens beschäftigt. Logopäd*innen arbeiten eigenverantwortlich und sind in den Bereichen der Prävention, Beratung, Diagnostik, Therapie und Forschung tätig. Sie sind dazu befähigt Menschen jeden Alters mit Defiziten und Störungen

Mehr lesen »

Das familiäre Mittelmeerfieber

Das familiäre Mittelmeerfieber Was ist das? Das familiäre Mittelmeerfieber (FMF) ist ein periodisch auftretendes Fiebersyndrom, das oft mit starken Bauchschmerzen einhergeht. Seltener treten auch Brustschmerzen, Gelenkschmerzen oder Hautausschläge auf. Betroffen sind vor allem Menschen mit Abstammung aus dem Mittelmeerraum (wie sephardische Juden, nordafrikanische Araber, Armenier, Griechen, Italiener und Türken). Bis zu 50 % der vom familiären

Mehr lesen »
Nach oben blättern