Familie mit Koffern am Flughafen

Die Reiseapotheke Checkliste

Bald ist es wieder soweit, die Urlaubszeit steht vor der Tür und viele Familien planen bereits ihre Reisen. Doch bevor es losgeht, sollten Eltern unbedingt an die Reiseapotheke denken. Denn gerade im Ausland kann es schnell passieren, dass das Kind krank wird oder sich verletzt. Eine gut ausgestattete Reiseapotheke kann in solchen Fällen eine große Hilfe sein und unnötigen Stress vermeiden.

Doch welche Medikamente sollten Eltern unbedingt mitnehmen? Wir haben eine Checkliste zusammengestellt, die Ihnen dabei hilft, die wichtigsten rezeptfreien Medikamente für Ihre Kinder zusammenzustellen. Von Schmerzmitteln über Fieberzäpfchen bis hin zu Mitteln gegen Reiseübelkeit, mit unserer Checkliste sind Sie bestens gerüstet.

Aber warum ist die Reiseapotheke im Ausland eigentlich so wichtig? Zum einen gibt es in anderen Ländern oft andere Medikamente als bei uns in Österreich. Zum anderen kann es schwierig sein, im Notfall schnell an die benötigten Medikamente zu kommen. Eine gut ausgestattete Reiseapotheke gibt Eltern also ein beruhigendes Gefühl und sorgt dafür, dass sie im Ernstfall schnell handeln können.

Also, bevor es losgeht, unbedingt an die Reiseapotheke denken! Unsere Checkliste steht Ihnen zum Download zur Verfügung und hilft Ihnen dabei, die wichtigsten Medikamente für Ihre Kinder zusammenzustellen. Wir wünschen Ihnen eine schöne und vor allem gesunde Urlaubszeit!

Weitere Artikel

Kinder Therapie

Psychische Störungen & Entwicklungsverzögerungen bei Kindern -und Jugendlichen

Psychische Störungen & Entwicklungsverzögerungen bei Kindern -und Jugendlichen Psychische Beschwerden und Entwicklungsverzögerungen bei Kindern- und Jugendlichen sind weiter verbreitet als in der Öffentlichkeit angenommen wird. In diesem Artikel können Sie sich in das Thema einlesen. Wichtig: Selbstdiagnosen können zu einer falschen Behandlung führen. TherapuetInnen und ÄrztInnen verfügen über die notwendige Ausbildung und Erfahrung, um Krankheiten zu

Mehr lesen »

Was ist bei einem Notfall zu tun?

Was ist bei einem Notfall zu tun? Hier finden Sie die wichtigsten Informationen, um in einem Notfall effektiv Hilfe zu leisten. Inhaltsverzeichnis Das Wichtigste zuerst: Ruhe bewahren! Versuchen Sie nicht in Panik zu verfallen und atmen Sie erst tief durch. Tätigen Sie nun als erstes einen Notruf. Notruf absetzen Wichtig beim Absetzen eines Notruf ist,

Mehr lesen »
Nach oben blättern

INFORMATION

GRIPPE-Schutzimpfung

Kinder- und Jugendliche im Alter von 6 Monaten bis 17 Jahren erhalten eine Dosis (0.5 ml) Vaxigrip Tetra als Injektion.
Die Grippeimpfung wird Kindern ab dem 2. Lebensjahr als Nasenspray verabreicht.
Kinder unter sechs Lebensmonaten können durch die Influenzaimpfung in der Schwangerschaft – durch den sogenannten „Nestschutz“ – mit geschützt werden.

+43 1 90 50 006

Bitte um vorherige Terminvereinbarung!